Im SEX Club Analspiele mit Bella, Mischelle Juli und Edi

Immer wieder hatte ich Kontakt mit einem Paar dass sich Julie und Edi nannte die mich immer mal treffen wollten. Da sie in NRW wohnen sollte es in einem Club in ihrer Umgebung sein, was für mich nicht so einfach war. Zudem musste es an einem Donnerstag sein. Aber nach einem längerem kontakt konnte ich es dann doch noch mal richten.
Julie hatte aber auch den speziellen Wunsch, dass wenn es machbar wäre noch weiter Transen dabei sein sollten, die etwas aktiv sein sollten. Ich machte ihr den Vorschlag dass ich den mir bekannten Foren ein Inserat schalten werde.
In meinem Inserat, stand: Gesucht für unser SEX-Date am…. Suchen wir noch Transen die Anal aktiv wie passiv sind. Wir sind ein Geiles Paar und mit mir als Transe, die gerne gefickt und abgefüllt mit Sperma wird.
In der Folge meldeten sich Bella eine TS wie schreibt mit sehr schönen Brüsten und Michelle mit einem XXL-Schwanz. Beide machten auf mich einen sehr zuverlässigen Eindruck in den Mails die wir zuvor austauschen.
Wir vereinbarten dass wir uns an der Club Bar um 16:00 treffen werden am besagten Donnerstag.
Da die Julie und der Edi in diesem Club bekannt waren, konnten sie das Spiegelzimmer reservieren. Man nennt es den Pavillon. Innen glaubt man sich alleine aber mit Rundumsicht und von aussen kann man rein sehen. Dies hat für alle einen Reiz, ich meine für die etwas zeigegeilen und für Seh-Männer natürlich auch.
Nach dem obligaten Schluck Sekt wurden wir aber schnell mal heiss mit gegenseitigem Küssen und knutschen. Wir waren ja alle sehr frivol und nuttig angezogen, so dass auch mal Hände von den anderen Gästen zu spüren waren. Da wir zuerst mal unter uns sein wollten und haben wir uns schon bald in unser Pavillon zurück gezogen.
Wir waren ja schon alle sehr aufgegeilt so dass wir keine Regieanweisung mehr brauchten, sondern gleich zur Sache kamen.
Julie unser BIO Dame kniete sich vor Bella die ihren Mini hochraffte und lies sich ihren geilen Schwanz blasen. Ich stellte mich hinter Bella und zog ihr das Oberteil aus. So dass wir ihre Superbrüste auch zu sehen bekamen. Ich Anna, stellte mich neben Bella und zog mein Lackhöschen aus und bot Julie nun auch meinen Ladyschwanz an, die ihn sofort in ihren Mund saugte während ich die Titten von Bella abgriff. Es war herrlich diesen heißen Mund über meinen nun schon sehr geschwollenen Schwanz zu spüren. Ich gönnte mir nun einen Blick zu Michelle und Edi. Ich erschrak fast so gigantisch war der Schwanz von Michelle die sich nicht blasen lies sondern den Mund von Edi fickte. Sie hielt seinen Kopf fest und stieß ihn in den Mund von Edi der ihn kaum aufnehmen konnte und als ich sah, das er anfing zu würgen und etwas auf den Schwanz spuckte, hatte ich fast Mitleid mit ihm, aber er schob seinen Mund gleich wieder über ihren Schwanz.
Ich hörte Julie sagen „Anna ,würdest du meiner Votze was Gutes tun und sie lecken“, „natürlich antwortete ich mit dem größten vergnügen.
Julie stand auf und ging Richtung Spiegel wo sie sich ihres scharfen Outfits entledigte. Um sich mit weit gespreizten Beinen auf das Bett zu legen. Ich nahm meine Spielzeuge mit, kniete mich vor Julie und fing an ihre Möse zu lecken was sie mit leisen Stöhnen quittierte. Bella trat hinter mich und fing an meine Arsch-Votze zu lecken und da wusste ich was auf mich zukommen würde. Ich griff nach dem Dildo den ich mitgebracht habe und schob ihn langsam in die Muschi von Julie die es mit einem lauten aufstöhnen allen zeigte, dass es ihr gefiel.
Und auch ich stöhnte auf, als ich merkte das Bella ihren Steifen an meinen Arsch ansetzte und langsam eindrang und anfing mich langsam zu ficken .Durch die verspiegelten Innen wände konnte ich auch einen Blick zu Michelle und Edi werfen die inzwischen beide nackt sich in der 69 Stellung amüsierten.
Ich genoss weiterhin den Schwanz von Bella die mich langsam fickte und ich mich wieder intensiver um Julies Votze bemühte. Nach einiger Zeit hörte ich ein leises“…aber sei vorsichtig, Ihr Arsch ist noch nicht voll eingeritten! „Es war Bella die das sagte und in dem Augenblick zog sie auch schon ihren Schwanz aus meinem Arsch.
Sie machte Platz für Michelle und ich musste schlucken bei dem Gedanken was nun auf mich zukam, jedoch war von meiner Seite auch eine gehörige Portion Neugierde dabei.
Michelle strich mit ihren XXL Schwanz über meinen Anus und ich spürte, dass sie so eine Menge Vaseline verteilte. Ich entspannte mich in Erwartung was gleich in mich eindringen sollte.
Ich spürte ihr Nille an meiner Arsch-Votze. Sie erhöhte langsam den Druck und dann gab mein Muskelring auch schon nach und langsam drang das Monster in mich ein was ich mit ja aber langsam kommentierte. Endlich war das Monster bis zum Ansatz in mir drin und Michelle begann mit einem langsamen Rhythmus zu ficken. Und so konnte ich beginnen diesen riesen Schwanz in mir zu genießen.
Und nun konnte ich mich auch wiedermal auf meine Umwelt konzentrieren während ich diesen Schwanz in meinem Arsch erleben konnte.
Bella liess sich den Schwanz, der anscheinend direkt aus meinem Jungenarsch in den Mund von Edi wechselte, blasen. Aber nicht lange ,nur um dann sogleich über Julie zu rutschen die sich bis dahin die Votze wichste Bella fickte Julie richtig durch ,diese wurde dabei immer lauter was ihr Edi dazu bracht ihr das Mäulchen zu stopfen und sich von der Ehe -Votze den Schwanz blasen zu lassen.

Die Stösse in meinem Arsch wurden inzwischen stärker und Michelle fickte mich kräftig durch.
Dabei konnte ich einen Stellungswechsel beobachten, der auf dem Bett stattfand. Bella legte sich hin, und Julie setzte sich auf sie und das in meine Richtung. So konnte ich sehen dass Julie sich den Schwanz von Conny nicht in die Votze schob, sondern sich mit ihrer Arsch-Votze aufspießte. Natürlich sah Julie das ich sie während ich gefickt wurde beobachtete und so spreizte sie ihr Beine noch mehr um mich teilhaben zulassen .Leider nicht für lange den Edi schob sich dazwischen und ich konnte nur noch erahnen was da abging.
Edi verpasste seiner Ehe-Votze einen Doppelfick in Arsch und Votze. Julie wurde wieder lauter und
Schrie ihre Lust hinaus.
Michelle zog ihren Schwanz ohne Vorwarnung aus meinem Arsch! Sie sagte laut zu den anderen „Schade das ihr diesen geilen Anblick verpasst, die Arsch-Votze von Anna steht richtig offen, soweit das man reinsehen kann.
Nun bin ich aber dran sagte ich zu Michelle bitte knie dich hin .Ja fick mich Anna.
Noch nicht, erst habe ich was anderes vor lass dich überraschen.
Michelle kniete vor mir und ich griff nach dem aufblasbaren Plug, fettete ihn gut ein und setzte es an Michelles Arsch-Votze an, dann schob ich den Plug langsam in den Arsch von Michelle die nun auch einen Grund hatte aufzustöhnen. Wenn es unangenehm wird sag Bescheid und fing an das Ding aufzupumpen.
Michelle gefiel die Behandlung und ich pumpte was das Ding hergab, ich hatte schon Angst der Plug könnte platzen als Michelle Stopp sagte.
Und nun schmiere ich mir ordentlich Vaseline auf meine Hand.
Mischelle ahnte was nun kommen würde und meinte ich Freude mich schon darauf, aber bitte nicht die Luft aus dem Pflug lassen. Bitte ziehe ihn vollgepumpt langsam aus mir heraus und wenn er draussen ist schieb gleich deine volle Faust rein.
Die anderen haben unser Spiel mitbekommen und kamen neugierig näher und standen nun um uns rum.
Ich fing an den Plug langsam heraus zu ziehen. Michelle stöhnte für meine Ohren schmerzhaft auf und ich wollte aufhören doch sie sagte weiter das ist geil.
Als der mittlere Teil des Pflugs der auch der dickste abschnitt war an ihrem Arschausgang angekommen war sollte ich ihn genau in dieser Position halten. Sie hielt die Augen geschlossen und stöhnte leise vor sich her.
Jetzt raus mit ihm und deine Faust rein sagte sie voller Geilheit.
Der Plug flog regelrecht aus ihrem Arsch als die dickste Teilstelle überwunden war und ich schob ihr meine Faust rein. Ohne großen wiederstand drang meine Faust in ihre Arsch – Votze.
Nun gab sie mir Anweisung sie mit der Faust zu ficken was ich natürlich tat. Ich fickte sie mit der Faust durch und wurde geiler und geiler.
Michelle wollte nun was anderes ausprobieren, ich sollte mich hinlegen das sie dann meinen Arm so dirigieren kann das der Arm ab Ellenbogen nach oben zeigt und sie auf meiner Faust reiten kann. Mann war das geil, ich dachte nur noch ans abspritzen!
Den Wunsch sollte ich bald erfüllt bekommen. Da Michelle und ich uns jetzt um positioniert haben konnten sich die anderen an unserem Spiel beteiligen.

Edi ging vor Michelle in Position und schob seinen Schwanz in ihren Mund und lies sich blasen. Julie setzte sich auf mich und schob sich meinen Schwanz in ihre Votze und ritt mich ab.

Ich sah wie Bella den Edi nach unten dirigierte so dass er Michelle blasen musste und so dahockte das er für Connys Schwanz in perfekter Position kniete. Sie fickte ihn ganz schön durch und Julie mich. Julie kam mit lautem stöhnen zu ihrem Höhepunkt. Ich bemerkte dass auch Michelle kam und ihre Ladung in der Mund-Votze von Ernst ablud. Er schluckte mit Genuss ihren Erguss .Michelle glitt auf die Seite mit dem Wunsch das ich meine Faust ihn ihr stecken ließ.
Man hörte auf einmal Bellas stimme die rief „jetzt jetzt ich pumpe dir alles in deinen Arsch Julie war inzwischen von mir abgessen und kniete neben mir und fing an meinen Schwanz zu blasen was ihr Mann ausnutze und sie von hinten bestieg. Julie stöhnte auf und rief ja besorgst meinem Arsch nochmal!

Ich hielt es nicht länger aus, denn der Mund von Julie bearbeitet meinen Schwanz weiter, sie lutschte ihn und man merkte sie war eine Meisterin darin Ich brüllte es aus mir heraus „Ich komme“!
Julie ließ nun meinen Schwanz nicht mehr aus ihrem Mund sondern saugte in so tief es ging ein. So spritze Schub um Schub in ihre Kehle und sie Schluckte alles.
Sie hörte nicht auf und leckte zärtlich meinen Schwanz weiter da ihr Mann sie immer noch in den Arsch fickte bis auch er endlich kam und sein Bock Fett tief in die Ehe-Arsch-Votze seiner Frau pumpte.
Fürs erste waren nun alle zufrieden und wir beschlossen uns an der Bar zu stärken, und wollten es dem Zufall überlassen ob es weiter gehen wird.
Klar ist es weiter gegangen da sich eigne Herren auch noch aktiv betätigen wollten. Wobei Julie und Edi sich zurück zogen, da wie sie sagten sich erstmal erholen wollen und eigentlich für sie es so bestens gewesen sei. Auch Bella sagte mir im vorbei gehen dass sie nun auch gehen müsste, sie hätte noch eine Date mit ihrer Freundin, und sie möchte nicht so ausgepumpt ihr gegenübertreten.
Ich hatte dann mit Michelle etwas herumgequatscht, wobei ich immer wieder von richtigen geilen Männerschwänzen bedrängt wurde. Meine Leser wissen ja, dass ich die Anna unersättlich bin und jeden Schwanz der mir hingehalten wird zum abspritzen bringen will. Michelle war da etwas zurückhaltender, wie auch die Männer die vermutlich vor ihrem gewaltigen XXL- Gerät schon Respekt hatten. Wir hatten dann miteinander vereinbart dass wir zusammen auf die matte gehen werden. Ich hoffte dass sie mich nochmals ficken wird und auch in mir abspritzen wird.
Wir sind dann in einen anderen Raum gegangen der in der Mitte eine Runde Liege so auf Tischhöhe hatte. Da die Liege in der Mitte des Raumes stand konnten die mitkommenden Männer alle rundherum stehen. Ich habe es nicht gezählt aber ich denke es können so um 8 Männer gewesen sein.
Michelle und ich legten uns auf die Liege und küssten uns intensiv was unsere Schwänze zum Stehen brachte. Die Männer um uns herum betasteten uns am Arsch an unseren Lady-Schwänzen. Einige streckten Ihre zum Teil harten schwänze zum Lutschen hin sobald unsere Münder nicht zusammen waren. Andere wollten unser Ladyschwänze im Mund haben, einer hat sich sogar an den XXL Schwanz von Michelle gewagt. Auch er hatte Schwierigkeiten mit der Dicke und Länge, aber er war so besessen darauf diesen Schwanz zu blasen. Michelle lies in gewähren, und es ging auch nicht lange dann schrie er auf ich muss spritzen… ich sagte nur Super dann spritze doch auf mich! Alle gingen aus der Schussbahn und er spritze und spritze alles auf meinen Body .Vom Schwanz bis zur Brust war ich eingenässt von seinem fetten Sperma. Gleichzeitig spritze ein anderen Mann der seinen Schwanz in meinem Mund hatte ohne Vorwarnung ab, kein Problem gib mir deine Sahne konnte ich zwischen durch noch sagen. Ein zweiter der daneben stand und seinen Kolben wichste, musste auch gleichzeitig abspritzen, alles in mein Gesicht. Nun das waren bereits 3 Ladungen Sperma.
Ich sagte dann, dass ich noch gefickt werden möchte da meine Fotze sonst zu trocken für den Monsterschwanz von Michelle sei.
Ich legte mich auf die liege dass meine A-Fotze für die anwesenden Herren auf der richtigen Höhe lag.
Der erste ging gleich mal auf die Knie und leckte meine Fotze schön nass, während Michelle und ich wieder eifrig am Küssen waren.
Der nächste setze nun sein Schwanz an meine eingenässte Pforte, der nun problemlos eindringen konnte. Der Fickte gleich mit vollem Tempo und spritze auch schnell ab. Der Nächste Schwanz an meiner Pforte war etwas grösser der fickte mich mit Gefühl und genoss es in einer solch gut geschmierten Fotze zu ficken. Ich konzentrierte mich voll auf das küssen mit Michelle während die anwesenden Herren sich ausspritzen in meiner Fotze.
Dann meinte einer der noch anwesenden Herren, so Anna jetzt wollen wir noch sehen wie du von diesem Rüssel gefickt wirst, und meinten den Schwanz von Michelle.
Michelle sagte zu mir, mir soll es recht sein, ich weiss was du von mir noch möchtest. Ich platzierte mich in der Mitte der Liege so dass Michelle mich im Liegen stossen konnte. Das vorhandene Kissen schob ich noch unter mein Gesäss so dass Michele mich ungehindert ficken konnte.
Durch die vorgängige Küsterei und Flickerei war der Schwanz von Michelle wieder in voller Grösse, die Eichel von Ihr war freigelegt und prall, meine Fotze war nass und schleimig und geöffnet, so dass der Monster-Schwanz ohne Hindernisse bis zum Ansatz eindringen konnte und Michelle begann mit einem langsamen Rhythmus zu ficken. Ich konnte nun diesen riesen Schwanz in mir genießen. Immer mal härter und schneller dann wieder genussvoll. Das Gefühl so ausgefüllt zu werden, den Schwanz in mir zu spüren schmatze und aus mein, zu hören wie die vorhanden Sause schmatzte und wenn er seinen Schwanz voll hineinstösst wie es neben den Schwanz hinausspritzt, einfach geil. Ich war nur noch geil geil…. Ich merkte wie mir nun mein Saft aus meinem harten Schwanz herausquoll und wie Michelle nun ihren Saft in meiner Fotze hineinspritzte. Ich war so weggetreten ich merkte nicht mal wie Michelle sich über mich legte weil sie nun auch total geschafft war.
Ich hörte wie die Zuschauer klatschen und das Zimmer verliessen. Als wir uns wieder erholt hatten mussten wir zuerst unsere Liege reinigen. Soviel Sperma das für uns vergossen wurde…… musste eine Rolle Papier dran glauben. Danach gingen wir zusammen duschen, da mussten wir uns doch etwas zurückhalten dass wir nicht nochmals mit einer neuen Runde beginnen. Wir waren wirklich zusammen happy.
Ein geiles Erlebnis eure Anna
Leider haben wir uns aus den Augen verloren…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.